Gute Winterschuhe: nachhaltig und vegan

Wenn der erste Schnee kommt, ist es wieder Zeit für gute Winterschuhe. Sie sollten deine Füsse warmhalten und dich vor dem ausrutschen schützen. Hast du dir schonmal überlegt, was wirklich gute Winterschuhe ausmachen? Ich habe mich kürzlich gefragt, wo ich so richtig gute und nachhaltig produzierte Winterschuhe für mich und meine Kinder herbekomme. Nachhaltige Schuhe zu finden ist nämlich gar nicht so einfach.

Warum nachhaltige Schuhe besser sind

Aber wieso sollten wir auch beim Schuhkauf auf die Nachhaltigkeit achten? Die Antwort darauf ist einfach: das was in der Schuhindustrie abgeht, ist echt heftig. Von Kinderarbeit über schreckliche/menschenunwürdige Arbeitsbedingungen der Fabrikangestellten bis hin zu Umweltverschmutzung sind sich gerade die ganz grossen bzw. ganz billigen Marken für nichts zu Schade.

Wenn du aber nachhaltige Schuhe kaufst, verursachst du das alles nicht mehr. Unter anderem vermeiden nachhaltig produzierende Marken schädliche Substanzen, verwenden biologische/recycelte Stoffe, betreiben aktiv Klimaschutz und unterstehen strengeren Arbeitsgesetzen, weil bei den meisten die Produktionsstätte in Europa liegt.

Sinnvoll sind nachhaltige Schuhe für alle, die mit ihrem Konsum ein Zeichen setzen wollen und einen hohen Qualitätsanspruch haben. Billig produzierte Schuhe schaden der Umwelt, den Menschen und schlussendlich auch uns selbst.

Die besten nachhaltigen Winterschuhe

Was sind also unsere Alternativen? Ich habe für dich eine Liste zusammengestellt mit den besten Winterschuhen, die nachhaltig produziert werden und gleichzeitig gut aussehen, vegan und funktional sind. Ganz am Schluss verrate ich euch noch meine absoluten Lieblinge für die Kinder.

  1. NAE
  2. Vegetarian Shoes
  3. Johnnys Vegan

Alle drei Marken produzieren in Europa (Portugal und Spanien) und verwenden ausschliesslich nachhaltige Rohstoffe.

Warum Barfussschuhe noch besser sind als normale, nachhaltige Schuhe

Seit ich Kinder habe, beschäftige ich mich auch mit dem Thema gesunde Schuhe. Denn wir wissen es ja alle: Barfusslaufen ist besonders gesund und wichtig um die Muskulatur zu traineren. Und was machen wir? Wir packen die Kinderfüsse schon früh in Socken, Finken und enge, unbewegliche Schuhe. Gerade die Winterschuhe sind oftmals starr und verhindern ein rundes, natürliches Abrollen der Füsse.

Meine Kinder tragen deshalb schon länger Barfussschuhe. Gründe dafür gibt es unzählige:

  1. Die Füsse haben Platz und werden dank der natürlichen Form des Schuhes vorne nicht eingeengt.
  2. Die Muskulatur der Füsse wird gestärkt.
  3. Du bewegst dich natürlicher und dein Gehverhalten verbessert sich, und somit auch deine Haltung.
  4. Die Wirbelsäule wird entlastet.
  5. Rückenschmerzen werden oft durch die bessere Haltung weniger.
  6. Du spürst den Boden gut und gehst so bewusster durch die Welt.

Mittlerweile gibt es einige sehr stylische und nachhaltige Barfussschuhe, auch für den Winter. Gerade bei den Kindern wird die Auswahl immer Grösser. Wir haben uns dieses Jahr beispielsweise für die Schuhe von Affenzahn entschieden. Das sind wasserfeste, gefütterte und vegane Winterstiefel die zu 50% aus recyceltem PET gemacht werden.

barfussschuhe winter

Wir haben diese wasserfesten und gefütterten Barfussschuhe im Schweizer Onlineshop purple & green gekauft. Unsere Kinder tragen sie jetzt seit einigen Tagen und lieben sie.

Aber unsere Füsse brauchen doch den Schutz und Dämpfung?

Im Grunde müssen wir unsere Füsse mit Schuhen nur vor Kälte, Nässe und vor scharfen/spitzen Gegenständen schützen. Dies ist alles auch mit den Barfussschuhen gegeben. Und trotzdem hat der Fuss genügend Platz um sich zu entwickeln.

Die Barfussschuhe sind mittlerweile weiter verbreitet, als du vielleicht denkst. Weil die Designs echt lässig und die Vorteile nun wirklich nicht zu übersehen sind. Auch die liebe Yasemin und ihre Familie tragen am liebsten Barfussschuhe:

 

Warum habt ihr euch als Familie dazu entschieden, Barfusschuhe zu tragen?

„Ich hatte mit 16 einen Halux, den ich operieren musste weil er sehr schmerzhaft war. Mein Arzt hat mir bestätigt, dass dieser zu 90% von falschen (zu kleinen, zu schmalen Schuhen kam) und dies wollte ich bei unseren Kinder nicht!“

Was sind deiner Meinung nach die Vorteile davon für die Kinder?

„Sie haben damit eine viel stärkere Fussmuskulatur, weil sie diese tagtäglich bewusst verwenden. Und Barfuss laufen ist auch kein Problem, sogar auf Steinchen 😅.“

Als kleines Geschenk haben purple & green und ich eine Überraschung: Bestelle im Zeitraum vom 26.11.19 – 26.12.19 auf purpleandgreen.ch und nutze den Code „gruenerleben“ um 10 CHF Rabatt zu erhalten.

Du hast noch offene Fragen zum Thema nachhaltige Winterschuhe? Barfussschuhe? Dann melde dich gerne bei mir oder schreib es mir unten in die Kommentare. Ich helfe dir sehr gerne weiter und freue mich über den Austausch mit dir.

Lass uns gemeinsam diese Welt retten. Nachhaltige Schuhe tragen kann jeder – auch du!
Deine Alexandra ❤

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit purpleandgreen.ch entstanden

 

Verpasse keine wertvollen Infos, Tipps und Rezepte mehr

Abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter und ich schenke dir meinen "Guide für dein grünes Leben". Die besten Beiträge, monatliche Inspiration, jederzeit kündbar.

Danke für deinen Eintrag. Bitte bestätige noch die E-Mail in deiner Inbox.