Ich bin mit Globuli, Ohrenkerzen, Bachblüten und Tinkturen gross geworden. Die natürliche Gesundheit war in meiner Familie immer wichtig. Arnika bei allen Unfällen, Nux Vomica bei Übelkeit und Magen- Darmgeschichten. Ohrenkerzen bei meinen ständigen Mittelohrentzündungen und Calendulatinktur für alle Verletzungen. Ach und Tannenspitzensirup bei Husten.

Seit ich etwas Älter bin gehören auch eine gesunde, vegane Ernährung, Bewegung, Yoga, Meditation, frische Luft und viel pures Wasser zu meinen natürlichen Helfer für meine Gesundheit. In diesem Beitrag zeige ich dir ganzheitliche, natürliche Wege und Lösungen für deine gesundheitlichen Themen. Der Artikel und meine Empfehlungen ersetzen keinen Arzt- oder Therapeutenbesuch, sondern dienen einfach zur Inspiration für dein grüneres und natürlicheres Leben.

Natürlich gesund: Prävention statt Nachsicht

Ein gesunder Lebensstil stärkt dein Immunsystem und beugt Erkrankungen vor. Wie gesund lebst du bereits? Trinkst du jeden Tag 2 Liter Wasser oder Tee? Bewegst du dich täglich, als Zeichen deiner Lebenskraft? Gönnst du dir auch Pausen, Ruhe und Stille? Wie sieht es denn mit deiner Ernährung aus? Hast du genügend Nährstoffe (auch Vitalstoffe genannt)? All das tut deinem Körper gut. Und wenn es ihm gut geht, ist das Immunsystem stark. Du bist ausgeglichener. Du bist voller Energie. Und du bist deutlich weniger anfällig für Infektionskrankheiten und dergleichen.

Wie ich meine Rückenschmerzen losgeworden bin

Einer meiner eindrücklichsten Helfer in den letzten Monaten ist die Akupressurmatte. Schon während der Schwangerschaft mit Laura hatte ich immer wieder starke Rückenschmerzen, mal im unteren Bereich und mal zwischen den Schultern. Ich konnte teilweise nicht mehr schlafen und bin mit Schmerzen aufgewacht. Als erstes ging ich zur Massage, dann zur Physiotherapie und ich hab wieder mit dem Training begonnen

Gleichzeitig habe ich mich auf die Suche nach der Ursache gemacht, mit meiner Homöopathin ein Mittel herausgesucht und viel mit meiner Vergangenheit gearbeitet. Es wurde immer besser. Auch ätherische Öle habe ich mir zur Hilfe genommen, eine Mischung aus Wintergrünblättern, Kampferrinde, Pfefferminze, Blauer Rainfarn, Blaue Kamillenblüte, Strohblumenblüten und Osmanthusblüten war besonders lindernd.

Vor einigen Wochen hatte ich dann einen „Rückfall“ und konnte nicht mehr stehen, geschweige denn sitzen oder liegen. Zum Glück lag da meine Akupressurmatte schon im Schrank. „Es kann ja nicht schaden.“ – dachte ich und hab mich mit einem leichten Shirt draufgelegt. Für etwa 10 Minuten. Ich spürte wie es zu kribbeln begann, wie meine Durchblutung angeregt wurde. Es fühlte sich sehr gut an.

 

Am häufigsten wird die Akupressurmatte tatsächlich bei Rückenschmerzen eingesetzt, da sie die Durchblutung der Muskeln fördert und so die Schmerzen lindern kann. Akupressur ist eine Heilmethode, welche vor allem in der traditionellen chinesischen Medizin angewendet wird. In der TCM geht man davon aus, dass die Lebensenergie über zahlreiche Meridiane durch den Körper fliesst. Die Akupressurpunkte sind dabei quasi die Kreuzungen dieser Meridianen. Bei körperlichen oder geistigen Erkrankungen kommt es dort zu einer Blockade.

Selbstheilungskräfte unterstützen & Durchblutung fördern

Eine Akupressurmatte ist ein einfaches Hilfsmittel zur Selbstbehandlung. Vorausgesetzt du kannst dich bei der Anwendung auch entspannen. Die Spitzen auf der Matte sind in Form einer Lotusblüte angeordnet. Sie erzeugen durch das Eigengewicht den benötigten Druck. Dieser stimuliert einerseits die Durchblutung, andererseits auch einen gewissen Schmerzreiz. Der Körper reagiert auf diesen feinen Schmerz auch mit der Ausschüttung des Glückhormons Endorphin. Damit sollen die Schmerzen verringert werden. Dieser „unechte“ Schmerz bringt so die Selbstheilungskräfte des Körpers in Bewegung.

Auch in der westlichen Medizin wurde die Wirkung von Akupressurmatten erforscht. Dabei wird hier vor allem die Durchblutungsförderung und die damit ausgelösten Prozesse im Körper als Grund für die Heilung angesehen.

Die anfängliche Furcht vor den Scherzen, welche die Spitzen verursachen könnten, verfliegt gleich bei der ersten Anwendung. Ich spürte einen gewissen Reiz, dieser ist allerdings nicht wirklich unangenehm. Der Druck durch das Gewicht des Körpers verteilt sich gut. Die angeregte Durchblutung ist in Form einer erröteten Haut ersichtlich.

natuerlich_gesund_vegan_akupressurmatte_pranamat

Wie wende ich die Akupressurmatte an?

Ich verwende die Pranamat ECO Matte. Diese wird in Europa (Lettland) produziert und besteht aus natürlichen Materalien wie Leinen, Buchweizen, Baumwolle und Kokosfaser. Die Lotusblüten sind aus HIPS-Kunststoff. Immer wenn ich Lust drauf habe oder irgendwo wieder eine Verspannung wahrnehme lege ich mich auf die Matte. Manchmal stehe ich mit den Füssen drauf, manchmal nehme ich auch nur das Kissen für den Kopf. Dazu höre ich entspannende Musik oder ich mach es einfach mitten im Wohnzimmer wo die Kinder spielen. So lange, bis es sich nicht mehr gut anfühlt.

Du möchtest dir auch etwas Gutes tun? Mit dem Code „alexandramoser“ erhältst du 15% auf die Pranamat ECO im Shop von Wegmafit. Einfach den Code im Bestellprozess angeben und sparen.

Natürlich gesund: was gibt es noch für Methoden?

Das ist jetzt lediglich ein Beispiel, es gibt so viele wirksame, natürliche Heilmethoden.  Nach Sebastian Kneipp beruhen die klassischen Naturheilverfahren auf folgenden fünf Säulen:

  1. physikalische Therapien (z. B. Bäder, Güsse, Wassertreten, Wickel, Auflagen, Wärme- oder Kälteanwendungen)
  2. Bewegungstherapie (Ausdauertraining, Krafttraining, Physiotherapie)
  3. Ernährungstherapie
  4. Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)
  5. Ordnungstherapie (Anleitung zu einem gesundheitsfördernden Lebensstil)

Eine sehr übersichtliche und nahezu vollständige Liste inklusive Erklärung der einzelnen Verfahren findest du hier. Naturheilkunde und ihre Therapien stehen immer für einen ganzheitlichen Ansatz, den Körper und den Menschen als Ganzes anzuschauen und im Dialog mit dem Patienten zu sein.

Das ist es, was mich davon überzeugt. Und der Aspekt, dass natürliche Heilmittel auch für die Umwelt besser sind. Gobuli sind nachhaltiger als Medikamente, ätherische Öle beispielsweise sind natürlicher als Medikamente und hinterlassen keine bedenklichen Rückstände im Trinkwasser. Ja, die Natur hat für alles eine Antwort.

 

Dein Körper und deine Lebenskraft sind das wertvollste was du hast. Behandle ihn gut, denn er trägt dich durch dein Leben.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, das heisst, dass ich einen kleinen Prozentsatz der Verkaufssumme dafür bekomme. Für dich entstehen keine Mehrkosten, du unterstützt jedoch damit meine Arbeit! Vielen, lieben Dank!

Verpasse keine wertvollen Infos, Tipps und Rezepte mehr

Abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter und ich schenke dir meinen "Guide für dein grünes Leben". Die besten Beiträge, monatliche Inspiration, jederzeit kündbar.

Danke für deinen Eintrag. Bitte bestätige noch die E-Mail in deiner Inbox.